Was ist heutzutage (noch) umsonst? | Kleiner Blogeinblick für Nicht-Blogger

Letzt hat ein Kollege mit mir über meinen Blog geredet. Ich hatte am Abend zuvor eine 20er Jahre Varieté-Show besucht und er meinte, ich könne doch darüber schreiben oder eben allgemein was bei mir so am Tag passiert. Könnte ich, mache ich aber eher selten und wenn dann spontan und ungeplant. Warum? Weil ich Bloggerin…

Weiterlesen

Bin ich… Minimalistin? | Selbstgemachtes Waschmittel

Ich werfe nicht 100 Sachen aus meinem Haushalt weg, ich koche nicht immer selbst, ich besitze nicht nur drei Paar Schuhe. Ich brauche nicht viel um mein Leben zu gestalten, ich bin mit dem wenigen was ich habe glücklich (vielleicht sogar glücklicher als die Menschen, die viel mehr besitzen), ich gönne mir nach was mir…

Weiterlesen

Bloggerbewusstsein: Selbstgemachtes Apfelmus mit einem Hauch Selbstreflektion

Ursprünglich wollte ich den Beitrag schon Mittwoch schreiben, dann Donnerstag und nun ist es Freitag. Es wäre ja auch zu schön, wenn immer alles laufen würde wie es uns gefällt oder wie wir es geplant haben. Den Anflug von Erkältung, den ich nun fast schon eine ganze Woche mit mir herum schleppe, hatte ich definitiv…

Weiterlesen

Dekoration: Wenn es Worte an den Kühlschrank schaffen

Kennt ihr diese Postkartenständer in Buchläden oder Dekogeschäften, deren Karten über gewöhnliche Grußkarten hinausgehen? Hast Du dich schon immer gefragt, wer solche Karten kauft und eventuell sogar in der eigenen Wohnung aufhängt? Ich habe keine Ahnung, wann das mit den Postkarten angefangen hat, aber ich finde den Gedanken schön jemandem im Urlaub eine Postkarte zukommen…

Weiterlesen

Rauchen: Nikotin vs. Luft zum Atmen | Endlich rauchfrei!

Vor Veränderungen graut es den meisten Menschen. Jegliche Art der Veränderung bedeutet im Grunde zunächst ein Risiko. Wer garantiert mir, dass es, wenn ich die Veränderung angegangen bin oder überstanden habe besser ist als vorher oder zumindest so, dass ich denke, dass es die richtige Entscheidung war die Veränderung begangen zu haben? Bei einem versauten…

Weiterlesen

Aufgeben: Positiv, negativ oder irgendwas in der Mitte?

Wenn ich ans Aufgeben denke, ist das immer mit einem Hauch Negativität gefärbt. Aufgeben ist etwas Schlechtes, nur Verlierer geben auf, aufgeben zeigt Schwäche, aufgeben zeigt die eigene Unfähigkeit einer Aufgabe, einer Tätigkeit oder einer Sache nicht gewachsen zu sein. Aufgeben zeigt mir, dass ich etwas nicht geschafft habe, aufgeben zeigt mir, dass ich meine…

Weiterlesen

Bewegung: Von kellnern und dreckigen Joggingschuhen

Heiß. Heißer. Sommerkleider und Shorts. Je wärmer es wird, desto eher verschwinden langärmlige Pullover, weite Cardigans sowie lange Hosen und werden ersetzt durch einfache Tops, kurze Hosen und luftige Sommerkleider. Insgeheim mag ich diese Jahreszeit wenn der Frühling langsam in den Sommer übergeht, in der die Sonne scheint, es warm ist und ich eine Sonnenbrille…

Weiterlesen