Wandern am anderen Ende der Welt | Grand Canyon, USA

Das mit dem Wandern begleitet mich schon sehr lange, genau wie der Gedanke den Grand Canyon zu sehen, das mitunter aufregendste Naturwunder der Welt. Im September diesen Jahres war es soweit und ich habe im Rahmen einer dreiwöchigen USA-Reise auch den Grand Canyon gesehen. Der erste Blick in die Schlucht auf der südlichen Seite des…

Weiterlesen

Frühstück: Ein einfaches Brötchen vor der Linse

Es war an einem Sonntag. Der Blick in den Kühlschrank sagt mir, dass ich noch mal hätte einkaufen gehen müssen, um mir ein vielseitiges und leckeres Frühstück zuzubereiten. Genügsam greife ich nach den Eiern und dem Käse, der Weg zum Bäcker ist nicht weit. Ich improvisiere und koche weiche Eier ab (fünfeinhalb Minuten in kochendem…

Weiterlesen

Blickwinkel

Stehst Du oben?Stehst Du unten?Stehst Du mittendrin?Stehst Du daneben? Siehst Du nach vorne?Siehst Du nach hinten?Siehst Du das Jetzt?Siehst Du das daneben? Beobachtest Du von außen?Beobachtest Du von innen?Beobachtest Du von der Mitte?Beobachtest Du das daneben? Wo stehst Du?Wie siehst Du?Wie beobachtest Du?Was ist Dein Blickwinkel? Bild: eigene Aufnahme / Kings Canyon, Kalifornien, USA

Weiterlesen

Was ist heutzutage (noch) umsonst? | Kleiner Blogeinblick für Nicht-Blogger

Letzt hat ein Kollege mit mir über meinen Blog geredet. Ich hatte am Abend zuvor eine 20er Jahre Varieté-Show besucht und er meinte, ich könne doch darüber schreiben oder eben allgemein was bei mir so am Tag passiert. Könnte ich, mache ich aber eher selten und wenn dann spontan und ungeplant. Warum? Weil ich Bloggerin…

Weiterlesen

Einfachheit: Vom Leben und Kartoffeln mit Quark

Ich bin für mehr Einfachheit im Leben, unkomplizierte Tage ohne Ecken, Kanten und Stolperfallen, für Pfannkuchen zum Frühstück, Mittag und Abendessen. Als Kind konnte ich es nicht erwarten erwachsen zu werden. Endlich in meiner eigenen Wohnung leben und all die tollen Erwachsenensachen machen, die ich immer so sehr bewunderte: Lebensmittel einkaufen, den eigenen Haushalt organisieren,…

Weiterlesen

Bin ich… Minimalistin? | Selbstgemachtes Waschmittel

Ich werfe nicht 100 Sachen aus meinem Haushalt weg, ich koche nicht immer selbst, ich besitze nicht nur drei Paar Schuhe. Ich brauche nicht viel um mein Leben zu gestalten, ich bin mit dem wenigen was ich habe glücklich (vielleicht sogar glücklicher als die Menschen, die viel mehr besitzen), ich gönne mir nach was mir…

Weiterlesen

Postkarten: Eine neue Kategorie und über das Leben…

Vor kurzem habe ich eine Reihe mit Postkarten angefangen und wie es manchmal so läuft, hat sich daraus nun eine Kategorie im kleinen Notizbuch entwickelt. Zum einen befinden sich tatsächliche Postkarten darin, die ich einfach großartig finde, zum anderen möchte ich diese Kategorie nutzen, um eine Auswahl der schönsten Bilder aus meinen Urlauben festzuhalten, die…

Weiterlesen

Bloggerbewusstsein: Selbstgemachtes Apfelmus mit einem Hauch Selbstreflektion

Ursprünglich wollte ich den Beitrag schon Mittwoch schreiben, dann Donnerstag und nun ist es Freitag. Es wäre ja auch zu schön, wenn immer alles laufen würde wie es uns gefällt oder wie wir es geplant haben. Den Anflug von Erkältung, den ich nun fast schon eine ganze Woche mit mir herum schleppe, hatte ich definitiv…

Weiterlesen

Dekoration: Wenn es Worte an den Kühlschrank schaffen

Kennt ihr diese Postkartenständer in Buchläden oder Dekogeschäften, deren Karten über gewöhnliche Grußkarten hinausgehen? Hast Du dich schon immer gefragt, wer solche Karten kauft und eventuell sogar in der eigenen Wohnung aufhängt? Ich habe keine Ahnung, wann das mit den Postkarten angefangen hat, aber ich finde den Gedanken schön jemandem im Urlaub eine Postkarte zukommen…

Weiterlesen

Selbstoptimierung: Von Schlagsahne, Motivation und Selbstdisziplin

Ein Stadtbummel ist immer eine gute Idee, wenn das Wetter mal nicht so mit macht und in der Heimatstadt hat das nochmal einen ganz besonderen Charme, insbesondere wenn man inzwischen woanders wohnt. Gemütlich durch die Geschäfte schlendern (ob mit oder ohne Ziel ist dabei relativ egal) und an den Ständen für Snacks den Geruchssinn anwerfen…

Weiterlesen

Klarheit: Zwischen fasten und Bäumen…

Habt ihr manchmal auch das Gefühl, dass ihr vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr seht? Dass alles um Euch herum verschwommen ist, ihr vielleicht einen Weg entlang geht, aber beim Blick auf dem Boden seht, dass es rechts und links keine Begrenzungen gibt? Wenn ihr dann nach einem Weg sucht oder das Gefühl habt,…

Weiterlesen

Aufgeben: Positiv, negativ oder irgendwas in der Mitte?

Wenn ich ans Aufgeben denke, ist das immer mit einem Hauch Negativität gefärbt. Aufgeben ist etwas Schlechtes, nur Verlierer geben auf, aufgeben zeigt Schwäche, aufgeben zeigt die eigene Unfähigkeit einer Aufgabe, einer Tätigkeit oder einer Sache nicht gewachsen zu sein. Aufgeben zeigt mir, dass ich etwas nicht geschafft habe, aufgeben zeigt mir, dass ich meine…

Weiterlesen